Saison 2019/2020 Kreisliga B2 Vorbereitung Meisterschaft
Berichte der ZWEITEN
Süd legt nächste Siegesserie hin Dritter Sieg in Folge. 15. Spieltag Die letzten beiden Spiele gegen Elpeshof und Ickern konnte die zweite Mannschaft gewinnen und so in die Erfolgsspur zurückfinden. Zum Heimspiel kamen die Blau-gelben aus Schwerin zur Bergstraße. Sie hatten bei den Platzherren wenig zu Bestimmen. Den Südern kann man lediglich die schwache Chancenauswertung vorwerfen. Schwerin lief Süd hinterher und kam praktisch zu keinen Torabschlüssen. Herne-Süd ging früh in Führung. Leaon Reich traf bereits in der 7. Minute. Nach einer halben Stunde folgte das 2:0 von Osman Cagir und kurz vor der Pause führte man mit einem sicheren und klaren 3:0 wieder durch Leon Reich. Es hätte allerdings weit höher stehen können. Aus den erarbeiteten Möglichkeiten nutzte noch der eingewechselte Jonas Stange einen Ball zum 4:0. Erst zum Ende des Spiels ließen die Süder den Gast vor das Tor kommen und so fiel in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer zum 4:1 Endstand. Spieler: Bodensieg, Kameni, Hejazi, Lipka (70. Lücking), Meißner, Friesen, Duka (30. Stange), Krauze, Reich (60. Zaydowicz), Fischer, Cagir (75. Rafek) Tore: 1:0 (7.) Reich, 2:0 (30.) Cagier, 3:0 (44.) Reich, 4:0 (66.) Stange, 4:1 (91.)
Top Top
Vorbereitung angelaufen Sieg im ersten Testspiel. 07.07.2019 Die zweite Mannschaft hat sich erneut neu formiert - Der Kader wird in Kürze bekanntgegeben. Das erste Testspiel konnte das Team von Franco Wolfgramm und Sascha Padberg gegen SC Emscher Crange erringen. Der Gegner aus der Kreisliga C konnte dem B-Ligisten in keinster Weise gefährlich werden. Die Süder bestimmten das Spiel nach belieben. Eine 5:0 Führung haben sie in der ersten Halbzeit herausgeschossen. Nur einen Abspielfehler konnten die Gäste zum Anschlusstreffer nutzten. Es folgte ein Eigentor zum 6:1 und drei weitere Treffer brachen einen klaren 9:1 Erfolg ein. Am nächsten Sonntag folgt der zweite Vergleich gegen FC Herne. Spieler: Bodensieg, Waschof, Meißner (46. Lücking), Lipka, Fischer, Friesen (46. Rafek), Wolter (46. Duka), Stange (65. Wolfgramm), Hejazi, Zaydowicz, Koall Tore: 1:0 (6.) Stange, 2:0 (18.) Stange, 3:0 (622) Stange, 4:0 (29.) Koall, 5:0 (35.) Wolter, 5:1 (49.), 6:1 (55.) Eigentor, 7:1 (68.) Wolfgramm, 8:1 (74.) Rafek), 9:1 (87.) Wolfgramm
Zweiter Test etwas unglücklich gelaufen Sieg am Ende vergeben. 14.07.2019 Auch im zweiten Vorbereitsungsspiel zeigte sich die zweite Mannschaft in guter Verfassung. Gegen FC Herne mussten einige Chancen her, bevor Michel Krauze zur Führung traf. Allerdings glichen die Gäste gleich darauf wieder aus. Es brauchte bis kur vor der Pause damit die erneute Führung gelang. Filip Friesen brachte die gut agierenden Süder wieder in Front. Nach dem Seitenwechsel ging es aktiv weiter. Tore blieben lange Zeit aus. In der 71. Minute gleubte man an den sicheren Sieg, als Leon Reich -aus dfer A-Jugend gewechselt - einen 3:1 Vorsprung einstellte. Jedoch wurde es bitter für das Team. Wenige Minuten später gelang dem FC der erneute Anschlusstreffer. Das 3:2 versuchte man über die Zeit zu bekommen, aber in der letzten Spielminute wurde es ganz unglücklich für Herne-Süd. Der Gast glich zum 3:3 aus und der Schiedsrichter pfiff ab. Schade um das Ergebnis. Spieler: Bodensieg, Waschof, Koall (46. Michalak), Meißner, Lipka, Krauze (55. Lücking), Friesen, Wolter (46. Rafek), Stange (46. Reich), Hejazi Tore: 1:0 (25.) Krauze, 1:1 (28.), 2:1 (42.) Friesen, 3:1 (71.) Reich, 3:2 (79.), 3:3 (90.) Elfmeter
Drei Siege in Folge Niederlage im 4. Test. 21.07.2019 Unter der Woche konnte die zweite Mannschaft einen weiteren Sieg einfahren. Spieler der ersten Mann- schaft mussten den Kader vervollständigen. Gegen die Sportvereinigung Erkenschwick II konnte so ein 3:1 Erfolg erziehlt werden. Am Sonntag lief es weniger gut. Zunächst kam kein Schiedsrichter und dann nutzten die Gäste die Un- sicherheiten im Passspiel für den eigenen Spielaufbau. In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften agierten gut. Die Sportfreunde Westenfeld konnten den Führungstreffer nach einer Viertelstunde verbuchen. Die zweite Hälfte nutzen die Gäste für sich. Nach einer Stunde fielen schnelle Tore, gegen die Süd nicht viel entgegen setzten konnte. Mit langen Bällen hatten sich die Süder mehrmals überlaufen lassen. So stand es 0:4 bevor kurz vor Ende noch der Ehrentreffer glückte. Timo Zaydowicz stimmte das Ergebnis etwas versöhnlicher. 1:4 darf man letztlich auch mal verlieren, wenn man einen guten Vorbereitungsauftakt hinter sich hat. Spieler: Bodensieg, Hejazi, Waschof, Shahada, Fischer (70. Justinsky), Lipka (43. Koall), Krauze, Grünhoff, Friesen (55. Lücking), Wolter (46. Zaydowicz), Stange Tore: 0:1 (15.), 0:2 (59.), 0:3 (62.), 0:4 (74.) 1:4 (88.) Zaydowicz
Vier Punkte aus den ersten beiden Saisonspielen Guter Auftakt, aber es war mehr drin. 2. Spieltag Zum Auftakt bei Arminia Sodingen brachte unsere zweite Mannschaft einen starken Auftaktsieg mit. Es war zwar ein Kampf, aber den 1:1 Ausgleich und auch den 2:2 Ausgleich wendete Herne- Süd in einen 4:2 Auswärtserfolg und brachte sich in eine gute Ausgangslage für das erste Heimspiel. Dies verlief nicht optimal. Habinghorst/Dingen war kein starker Gegner. Zu Beginn der Partie hatten sie nichts aufzuwarten und Süd spielte sein Ding. Vor dem Tor taten sie sich schwer. Schließlich traf Maurice Wolter zur verdienten Führung nach 24 Minuten. Durch einen Treffer nach einer knappen halben Stunde fand der Gast bessere Wege und spielte klarer auf. Süd verpasste es Habinghorst den Schneid abzukaufen und eine klare Spielweise aufzuziehen. Gleich nach der Pause landete ein langer Ball im Netz und Süd mühte sich gegen den Rückstand. Wenig später sogar des 1:3. Der Zwischenstand war gegen den spielerisch nicht hochwertigen Gegner sehr schmeichelhaft. Die Süder arbeiteten dagegen an und kamen noch mit zwei Treffern zum 3:3 Ausgleich. Maurice Wolter hatte kurz vor Ende des Spiels noch seinen vierten Treffer des Spiels auf dem Schirm, aber dieser Kopfball ging leider vorbei. So nahm Herne-Süd statt eines Sieges zumindest einen zählbaren Punkt mit. In Summe 4. Spieler: Gerstberger, Hejazi, Shahada, Fischer, Lipka, Friesen, Wolter, Ghoula, Cagier, Duka (47. Stange), Reich, Tore: 0:1 (15.), 0:2 (59.), 0:3 (62.), 0:4 (74.) 1:4 (88.) Zaydowicz
Mannschaft tut sich schwer Dennoch Punkte für Platz 5. 4.+5. Spieltag Im nächsten Auswärtsspiel wurde es ein klares 6:3. Leon Reich und Maurice Wolter schossen zusammen fünf der sechs erzielten Tore. In der dritten Minute durch Kalayci in Führung gegangen, ließen sich die Süder das Spiel nicht mehr abnehmen. Das 2:0 sorgte für Sicherheit nach einer knappen halben Stunde. Nach dem Seitenwechsel folgte das 3:0. Aber war man sich zu sicher? DJK kam schließlich auf 3:2 heran. Dem 4:2 ließen die Gastgeber das 4:3 folgen und hielten das Spiel spannend und offen. Mit zwei weiteren Treffern wurde ein 6:3 Sieg klar gemacht. Dann kam der Tabellenletzte VfB Börnig II zur Bergstraße. Erst einmal der Schock. Das 0:1 nach Sekunden des Spiels. Die Süder arbeiteten frisch weiter und so gab es dann auch die Treffer für Herne-Süd. Maurice Wolter und Leon Reich holten das Spiel ergebnistechnisch zurück. 2:1 zu Pause. Nach einer knappen Stunde dann noch eine komfortablere 3:1 Führung durch Justin Grünhoff. Das Spiel verflachte allerdings und nach einem Elfmeter stand es wieder nur knapp 3:2 für Süd. Ein enges Ergebnis ist immer gefährlich, aber Süd rettete sich über die Zeit. Mit drei weiteren Punkten, bleibt Herne-Süd auf dem guten Platz 5. Spieler: Bodensieg, Hejazi, Shahada, Lipka, Wolter (46. Schöpf), Michalak, Belhaj, Jenhardt, Krauze (46. Grünhoff), Stange, Reich Tore: 0:1 (1.), 1:1 (20.) Wolter, 2:1 (41.) Reich, 3:1 (57.) Grünhoff, 3:2 (75.) Elfmeter
1b muss sich nach Ausfällen neu finden Der Sturm kommt in Nöte und die Abwehr auch. 11. Spieltag Die positive Entwicklung unserer zweiten Mannschaft hält in dieser Saison weiter an. 7 Punkte aus den ersten vier Spielen waren schon ordentlich zu Saisonbeginn. Und auch danach ging es positiv weiter. Die Neuzugänge aus der A-Jugend haben der Mannschaft gut getan. Gegen Wacker Obercastrop holten die Süder den nächsten Erfolg. Erst SG Castrop stoppte die Siegesserie des BV Herne-Süd. Eine 2:4 Niederlage war keine Schande. Auch beim RSV Holthausen verlor man knapp mit 3:2. Zwei Siege konnten dann allerdings wieder nachgelegt werden. Gegen den FC Herne 57 reichte ein 1:0 für die nächsten 3 Punkte. Bei Victoria Habinghorst nahm man durch ein 0:0 Unentschieden einen Punkt mit. Im Spitzentrio war die zweite Mannschaft schon länger nicht mehr zu finden. Somit kann man hocherfreut sein. Allerdings muss man auch Rückschläge verkraften. Torjäger Maurice Wolter - 10 Tore aus zehn Spielen - fällt verletzungsbedingt für dieses Jahr aus. Scheinbar sind die Ausfälle schwerer zu kompensieren als gedacht. Jonas Stange brachte die Süder gegen die Sportvereinigung aus Horsthausen in Führung aber nur wenig später passte die Abwehr auf Sven Rabe nicht genug auf. Spritzig ging er auf das Tor zu und glich eiskalt aus. Vor der Pause fiel die Gästeführung, aber gleich hierauf glich der BV Süd wieder aus. Ein Eigentor brachte Horsthausen in der zweiten Hälfte die erneute Führung ein. Die Süder mühten sich weiter und Till Michalak brachte Herne-Süd in der 78. Minute wieder auf ein Unentschieden und damit zu einem Punktgewinn. Allerdings ging es nicht gut. Wieder eine Unachtsamkeit in der Abwehr und in der 83. Minute fiel somit der 3:4 Siegtreffer für die Gäste. Spieler: Bodensieg, Kameni, Hejazi, Stange, Meißner, Friesen (60. Jenhardt), Schöpf, Krauze (55. Grünhoff), Fischer (61. Rafek), Cagir (65. Michalak), Lipka Tore: 1:0 (12.) Stange, 1:1 (20.), 1:2 (37.), 2:2 (42.) Krauze, 2:3 (55.) Eigentor, 3:3 (78.) Michalak, 3:4 (83.)